Neben klassischen Wertpapieren wie Aktien und Anleihen können nicht börsennotierte Anlagen eine sinnvolle Ergänzung des Vermögens sein. So beschäftigen wir uns mit alternativen Anlageformen wie Immobilien, direkten unternehmerischen Beteiligungen, Private Equity oder Hedgefonds.

Aufgrund der eingeschränkten Veräußerbarkeit sowie der häufigen Nachteile hinsichtlich Konzeption und Kostenstruktur kommen letztendlich jedoch nur wenige Produkte als vernüftige Alternative infrage.

Für eine bessere Darstellung bitte um 90° drehen.